copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Therion Theli   CD-Review ::: Therion - Theli

Review Therion - Theli  
Review

Therion
Theli
Nuclear Blast / eastwest

Symphonic Metal
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Bandpage

"Theli" heißt die neue Scheibe der Stockholmer Formation Therion und schon der Opener ("To Mega Therion") macht klar, daß man es hier nicht mit einem gewöhlichen Black- / Death Metal-Album zu tun hat, schallen einem doch symphonische Klänge entgegen, die Therion mit Unterstützung des Norddeutschen Radiochors und der Barmbeker Symphonie aufgenommen haben. Ebenso konnte man Dan Swanö (Edge Of Sanity) verpflichten der die Jungs bei einigen Songs gesangstechnisch unterstützte. Eine Verschmelzung aus purem Metal und klassisch symphonischen E]ementen wurde kreiert, die vom ersten bis zum letzten Ton uberzeugt, ohne aufgesetzt zu wirken. Ein Werk voll von düster atmosphärischen Klängen,welches den Hörer in seinen Bann zieht und in eine mystische Stimmung versetzt. Therion wissen auf "Theli" durch ausgereifte, durchdachte Arrangements zu überzeugen. Sie setzen die klassischen Elemente geschickt ein und erschaffen so ein Opus mit eigenständigem Charakter, bei dem an keiner Stelle Langeweile aufkommt und auch diejenigen in den Genuß klassischer Musik kommen läßt, die sonst nichts mit den alten Meistern anfangen können. Das lyrische Konzept dreht sich um das magische und mystische Wissen, welches in der Dragon Rouge Loge gelehrt und praktiziert wird, denn für die Lyrics zeigen sich zum einen Frontmann Cristofer Johnsson, der in die Dragon Rouge Loge involviert ist, und Thomas Karlsson (Gründer und spiritueller Führer von Dragon Rouge) verantwortlich. Ich gehe davon aus, daß sich die Songs zum Großteil wohl mit schwarzer Magie und Okkultismus auseinandersetzen, wovon jeder halten mag was er will. Mir jedenfalls reicht die Magie, die Therion mit ihren Songs versprühen, völlig aus und ich bin gespannt ob es ihnen gelingt, ihr musikalisches Konzept auf der bevorstehenden Tour mit Amorphis auch live umzusetzen.
 
Koffer
> Alle Beiträge von Koffer
 
Weitere CDs von Therion:
> Deggial
> A' Arab Zaraq Lucid Dreaming


Review   Therion bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007