copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Metallica Load   CD-Review ::: Metallica - Load

Review Metallica - Load  
Review

Metallica
Load
Mercury / Universal
erschienen im Juni 1996
Metal
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
St. Anger (Bonus-DVD) (DVD)
Bandpage
Tourdaten
Letzte News ::: 09.02.2006
Metallica - Hit The Lights (Buch)
Metallica (Buch)
Justice For All (Buch)

Um es vorwegzunehmen: Ich find' die Scheibe klasse. So richtig gut. Ur-Metallica-Fans können an dieser Stelle aufhören zu lesen. Für sie muss "Load" wie ein Schlag ins Gesicht sein. Ihre Hoffnungen, die vier Schwermetaller würden die Kurve kriegen und sich auf "gute, alte Zeiten" besinnen, haben sich zerschlagen. Nach immerhin rund fünf Jahren haben Metallica den Nachfolger des '91er Black-Albums veröffentlicht. Das Album ist die konsequente (Weiter-) Entwicklung des Millionensellers und das sowohl aus künstlerischer als auch aus wirtschaftlicher Sicht. Die Band schlägt auf "Load" Töne an, die man bislang kaum von ihr kannte, nach dem letzten Album aber erwarten konnte oder sogar musste. Zugegeben, gerade die erste Single-Auskopplung "Until It Sleeps" riecht extrem nach einem gewollten Nachfolge-Single-Hit und für "Mama Said" (Klasse-Song!) wird man sie hassen. Aber die CD beinhaltet 14 Songs auf vollgepackten satten 78 Minuten Spielzeit. Songs wie "King Nothing" oder "Bleeding Me" sind für mich absolute Perlen in der 15-jährigen Band-Geschichte. Die vier Musiker betonen ihre musikalische Weiterentwicklung immer wieder und mir ist Veränderung auch lieber als Stagnation. Metallica sind radiotauglich geworden und haben ihr Böse-Buben-Image endgültig verloren. Aber mal im Ernst: Wer glaubt den Bands dieses Image? Letztlich verkauft sich Heavy, Punk usw. genauso wie Mainstream; nur eben nicht ganz so gut. Hetfield, Ulrich, Hammett und Newsted werden sich den Vorwurf machen lassen müssen, dass insbesondere der Verkaufsaspekt bestimmend bei der Produktion des Neulings war und die Charts werden den Kritikern recht geben. "Load" wird sich verkaufen wie Scheiße. Und warum sollen sich nur Typen wie Michael Jackson dumm und dämlich verdienen?
 
Thomas Aulenbacher
> Alle Beiträge von Thomas Aulenbacher
 
Weitere CDs von Metallica:
> Some Kind Of Monster
> St. Anger (pro)
> St. Anger (contra)


Review   Metallica bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007