copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Massacre Promise   CD-Review ::: Massacre - Promise

Review Massacre - Promise  
Review

Massacre
Promise
Earache Rec. / Intercord

Death Metal
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de

Fünf Jahre ist es nun her, daß die Herren von Massacre ihren ersten Longplayer "From Beyond" veröffentlichten und damit eine Scheibe, die Florida-Death-Metal vom derbsten bot und somit Fans dieser Richtung gut bediente.
Selbiges gilt im Grunde auch für den neuen Output der Band, namentlich "Promise", wobei von der '91er Besetzung nur noch Rick Rozz (g) und Kam Lee (v) übrig geblieben sind, was aber auf keinen Fall zum Nachteil gereichen dürfte, denn die neuen Mitstreiter Syrus Peters (d) und Pete Sison (b) erfüllen ihre Aufgabe gut und gekonnt.
Man lege also die kleine Silberscheibe in den Schacht und lausche gespannt den Tönen, die da aus den Boxen erklingen: die Platte klingt ausgereifter als ihr Vorgänger, der Sound ist brillanter, es kracht und rummst und man setzt anno '96 auch auf groovige Parts. Das Ganze kommt mit einem exzellent produzierten und aufgenommenen Gesang einher, d.h. Kam Lee (hat den Gesang selbst recorded) verleiht jedem Stück durch Effekt- und Soundvarianten einen eigenen Charakter und schafft es so, den jeweiligen Text entsprechend seiner Aussage zu interpretieren, wobei man auch Wert auf die deutliche Aussprache der Texte gelegt hat.
Das Album fällt insgesamt ziemlich düster und aggressiv aus, was nicht zuletzt auch durch die low-tuned Gitarren unterstützt wird. Ein Album voller Wut und Haß, in dieser Zeit bestens geeignet eigene Aggressionen abzubauen und dabei trotzdem Spaß zu haben. Bravo!
Anspieltips: "Nothing", "Bitter End", "Promise" und "Black Soil Nest".
 
Koffer
> Alle Beiträge von Koffer

Review   Massacre bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007