copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Yo La Tengo Summer Sun   CD-Review ::: Yo La Tengo - Summer Sun

Review Yo La Tengo - Summer Sun  
Review

Yo La Tengo
Summer Sun
Matador / Beggars Group / Zomba
erschienen im April 2003
Ruhig und bewegend
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Bandpage
Sound & Video

Das ist bewegend, das ist grandios. "In der Ruhe liegt die Kraft", heißt es doch so schön. An diesem Punkt ist das Ehepaar Ira Kaplan (Gesang, Gitarre) und Georgia Hubley (Schlagzeug, Gesang) nebst illustrer Unterstützung offen hörbar nach 13 Jahren Bandarbeit angelangt. Bei den bisherigen Werken gab sich das Trio (James McNew zupft den Bass und singt) vielseitig und kleidete jedes einzelne in ein eigenes Klangkostüm. Sie spannten den Bogen vom braveren Popsong über krachige Feedbackorgien bis hin zum guten alten Punkrock.
Der aktuelle Titel suggeriert bereits etwas Fröhliches, Entspanntes, ja etwas Positives. Mithilfe alter Kameraden von Pyramid Trio, Other Dimensions In Music oder Pan Afrikan Peoples's Arkestra an den Bläsern, Streicher oder an der Pedal Steel Guitar schufen sie ein außergewöhnlich schönes Album. Die sogenannte "Superheroleague of Hoboken" erzeugt ein intensives und sphärisches Klanguniversum, dem der Hörer sich kaum entziehen kann. Er taucht ein in die positivste Art der Melancholie, in eine Welt der Träume und des Genusses. Das ist nicht zuletzt die Folge des liebevollen und auf den Punkt genauen Einsatzes von Klavier, Kontrabass, Orgel, hawaiianischer Gitarre, Bongos, diversen analogen Effekten, den unterschiedlichen Stimmen und den bereits erwähnten Streichern und Bläsern. Zusammen spielen sie diese einfachen, kleinen, oft an die Sixties angelehnte Popmelodien, die es einfach in sich haben.
"Summer Sun" ist ein grandioses Album für den harmonischen Sommerabend, an dem man es ruhig drei oder viermal durchhören kann.
 
Ulf Kneiding
> Alle Beiträge von Ulf Kneiding
 
Weitere CDs von Yo La Tengo:
> Electr-o-pura


Review   Yo La Tengo bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007