copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Steve Hackett To Watch The Storms   CD-Review ::: Steve Hackett - To Watch The Storms

Review Steve Hackett - To Watch The Storms  
Review

Steve Hackett
To Watch The Storms
Inside Out / SPV
erschienen im Juni 2003
Rock
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Hungarian Horizons - Live in Budapest (DVD)
Bandpage

Gute Gitarristen hat die Rockmusik ja nun wirklich zuhauf hervorgebracht und der Streit über die Nummer eins in diesem Genre ist so müßig wie lächerlich. Unterhält man sich aber intensiv mit Gitarrenfreaks und bringt noch den eigentlich schon längst abgenutzten Begriff "innovativ" mit in die Diskussion , so wird zumindest ein Name immer wieder fallen: Steve Hackett.

Seit über dreißig Jahren wird der ehemalige Saitenzupfer aus der klassischen Genesis-Besetzung für seine Spielkünste in den Bereichen Folk, Rock, Jazz und Klassik gelobt und ist dabei nicht einfach auf einen bestimmten Stil festzulegen, weil seine Vielfältigkeit schier grenzenlos scheint. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass auch "To Watch The Storms" eine große Palette an musikalischem Einfallsreichtum bietet. Gemäß seinem eigenen Motto: "Beständigkeit liegt für mich einzig und allein im Wandel" lösen melodische Titel die Ausflüge in den Bombast (sehr schön: "Circus Of Becoming") ab. Da wird mit großer Geste der Hut vor King Crimsons "21st Century Schizoid Man" gezogen ("Mechanical Bride") oder ein Stück im Stile von Frank Zappa arrangiert. Da hat der eine Song noch theatralisch-folkloristische Elemente – schon kommt der nächste mit edler Fingerfertigkeit daher.

Auch wenn man am Ende geneigt ist zu sagen: "eben eine typische Hackett-CD", muss auf eines dringend verwiesen werden: "To Watch The Storms" ist ein echtes Hörabenteuer, eine akustische Entdeckungsreise durch Spielweisen und Stilarten der Rockmusik.
Ein großes Album von einem großen Gitarristen.
 
Norbert Striemann
> Alle Beiträge von Norbert Striemann
 
Weitere CDs von Steve Hackett:
> Wild Orchids


Review   Steve Hackett bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007