copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Spock's Beard Spock's Beard   CD-Review ::: Spock's Beard - Spock's Beard

Review Spock  
Review

Spock's Beard
Spock's Beard
Inside Out / SPV
erschienen im November 2006
Progressive Rock
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Don't Try This At Home / The Making Of 'V' (DVD)
Bandpage

Neal Morse ist weg. Schon lange. Stört es noch jemanden? Kaum. Spock's Beard gehen auf ihrer neuen Scheibe wie gewohnt komplex ans Werk, bleiben aber songdienlicher denn je. Sie heißt ganz schlicht und ergreifend "Spock's Beard". Ein verspäteter Neuanfang nach dem Morse-Cut?

"Wir haben kein selbstbetiteltes Debütalbum gehabt, daher fanden wir es cool, dies nachzuholen", erklärt Bassist Dave Meros lapidar. "'Spock's Beard' steht nicht unbedingt für einen Neubeginn. Aber wir hoffen doch, dass wir eines Tages auf diese CD zurückblicken und feststellen können: Ja, sie war ein Wendepunkt in Spock's Beards Karriere.?

Ein Wendepunkt im Sinne neuer Töne ist es in der Tat - zumindest ein bisschen. Der neue Sound kokettiert, ohne es am typischen Spock's-Prog mangeln zu lassen, zum Beispiel stärker mit Bluesrock und - an einigen Stellen - sogar mit Jazz, Soul und Funk. Nein, es wird nicht langweilig: So findet sich auf der Scheibe z.B. ein Piano-Gesangs-Duett ("Hereafter"), eine bluesig angehauchte Nummer mit Klavier, Streichern, Orgel, Bläsern und virtuoser E-Gitarre ("Slow Crash Landing Man") oder der Opener "On A Perfect Day", der Celloklänge mit schweren Bassriffs kombiniert und mit akustischen Gitarren und Querflöte arrangiert ist. Das Album ist reich an anziehenden Melodien, überraschenden Wendungen und clever konstruierten Songs.

Von einer Revolution ist man freilich auch weit entfernt. Die Songs tummeln sich alle im vertrauten Flair des Angenehmen, Wohlklingenden, Geschmeidigen. Auch hier bleiben sich die Musiker treu. Das ist denn auch der einzige Kritikpunkt: An guten Ideen und Melodien mangelt es sicher ganz und gar nicht, ein Schuss Dramatik oder mal eine nervenaufwühlende Disharmonie täte dem Ganzen aber nicht schlecht und gäbe der Musik vielleicht eine - wirklich - neue Tiefendimension.
 
Christian Liederer
> Alle Beiträge von Christian Liederer
 
Weitere CDs von Spock's Beard:
> Feel Euphoria
> Snow


Review   Spock's Beard bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007