copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Spock's Beard Feel Euphoria   CD-Review ::: Spock's Beard - Feel Euphoria

Review Spock  
Review

Spock's Beard
Feel Euphoria
Inside Out / SPV
erschienen im Juni 2003
Progressive Rock
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Don't Try This At Home / The Making Of 'V' (DVD)
Bandpage

Rockmusik mit dem Prädikat "Progressive", in Zeiten der unsinnigen Verkürzungen auch "Prog-Rock" genannt, ist ein Genre aus vergangenen Zeiten, das nur noch von wenigen Bands gepflegt wird. Zu den bekanntesten Vertretern dieser Zunft gehören wohl Spock's Beard, deren Stern in der jüngeren Vergangenheit eher in einem schlechten Licht stand. Insbesondere, als Leadsänger und Keyboarder Neal Morse seinen Rückzug aus der Gemeinschaft ankündigte. Da der Band aber grundsätzlich Probleme mit dem Gesang nicht fremd waren, konnten sich die Amerikaner zu einer, anderorts bereits erfolgreich erprobten, Variante durchringen: fortan sollte der Drummer (Nick D'Virgillo) die Lerche machen.

Das Ergebnis fiel dann auch bedeutend überzeugender aus, als seinerzeit die Darbietung von Phil Collins. Aber ähnlich wie bei Genesis ist auch hier zu spüren, dass eine andere Person die Zügel in die Hand genommen hat. Eigenen Aussagen zu Folge wollte D'Virgillo die Band mit dem Fortgang von Morse auf keinen Fall aufgeben, wichtig war ihm nur, dass der Rest der Band seine Auffassung teilte.
Dass sie es taten, beweist "Feel Euhporia" nicht nur allein im Titel. Jedes Mitglied komponierte diesmal an dem neuen Tonträger mit, der dadurch ein deutlich experiementelleres Bild vermittelt und in einer scheinbar härteren Gangart daherkommt. Trotzdem sind natürlich weiterhin die langen Soli zu hören und auch die gute alte Hammond dröhnt gewaltig. Höhepunkt aber dürfte der 25-Minuten-Song "A Guy Named Sid" sein, der die Band auf ihrem derzeitigen status quo präsentiert.

Es scheint, als hätten Spock's Beard nach dieser Vorlage allen Grund, euphorisch in die Zukunft zu schauen. Zumindest ist aber der Beweis erbracht worden, dass der Fortgang eines Frontmanns nicht unbedingt das Ende einer Band bedeuten muss.

Übrigens: "Feel Euphoria" gibt es auch als Special Edition-Box. Sie beinhaltet neben zwei Bonus-Tracks auch ein umfangreiches Booklet.
 
Norbert Striemann
> Alle Beiträge von Norbert Striemann
 
Weitere CDs von Spock's Beard:
> Spock's Beard
> Snow


Review   Spock's Beard bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007