copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Sophie Zelmani 1995-2005 - A Decade Of Dreams   CD-Review ::: Sophie Zelmani - 1995-2005 - A Decade Of Dreams

Review Sophie Zelmani - 1995-2005 - A Decade Of Dreams  
Review

Sophie Zelmani
1995-2005 - A Decade Of Dreams
Columbia / SonyBMG
erschienen im Januar 2006
Singer/Songwriter
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Bandpage
Sound & Video

"... Compilation-Alben sind schon seltsam. Ich habe ein zwiespältiges Gefühl dabei. Ganz persönlich denke ich, dass Compilation-Alben nicht so rasend interessant sind, denn es ist verdammt schwierig, damit ein homogenes Resultat zu erzielen. Solche Sachen werden eigentlich gemacht, wenn man tot ist."
Sagt Sophie Zelmani. Und ergänzt auf den Hinweis hin, dass ja auch drei neue Songs auf "1995-2005 - A Decade Of Dreams" enthalten sind:
"Stimmt... und das ist auch der Grund, warum das für mich okay ist."

Schon bei der Besprechung von "Love Affair", Sophie Zelmanis letzter regulärer Veröffentlichung, war ich verwundert darüber, dass die schöne Schwedin bei uns nicht längst viel bekannter ist. Und die Verwunderung darüber verstärkt sich mit dieser "Best Of" nur noch. 18 Stücke finden sich auf "1995-2005 - A Decade Of Dreams" wieder, 13 davon im Original, zwei Variationen ("So Long" und "Always You") und eben drei neue ("I Can't Change", "Bitter Kind" & "Our Love"). Allesamt so melancholisch warm, dass jedes einzelne davon selbst Eisklötze von innen zum Glühen bringen kann. Allesamt so zaghaft instrumentiert, dass Zelmanis zart-sanfte Stimme noch hervorragend zur Geltung kommt. Allesamt so schön, dass einem nicht viel anderes bleibt, als ins Schwärmen zu geraten. Und aus diesem Grund abschließend ein Kommentar von Anton Corbijn zu Sophie Zelmanis erster Dekade:

"Sophie singen zu hören, ist gleichzeitig wie in ein Samtlaken eingewickelt zu sein und auf den Boden geholt zu werden; im Grunde eine Beschreibung des Himmels auf Erden."
 
Ole Cordua
> Alle Beiträge von Ole Cordua
 
Weitere CDs von Sophie Zelmani:
> The Ocean And Me
> Memory Loves You
> Love Affair
> Sophie Zelmani


Review   Sophie Zelmani bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007