copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Red Hot Chili Peppers By The Way   CD-Review ::: Red Hot Chili Peppers - By The Way

Review Red Hot Chili Peppers - By The Way  
Review

Red Hot Chili Peppers
By The Way
WEA
erschienen im Juli 2002
Crossover / Pop
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Story ::: März 2003
Greatest Videos (DVD)
Live At Slane Castle (DVD)
What Hits!? (DVD)
Off The Map (DVD)
Bandpage
Letzte News ::: 15.12.2003
The Red Hot Chili Peppers (Buch)

Die Veröffentlichung eines Red Hot Chili Peppers-Albums kommt in der discover-Redaktion einem very special Feiertag gleich. Da versammeln sich alle anwesenden Schreiberlinge am CD-Player, lauschen den neuen Klängen andächtig und beginnen, in Erinnerungen zu schwelgen: "Weißt du noch '94 auf dem 'Superbang'...", "...als wir 'Under The Bridge' singend durch San Sebastian zogen..." oder "...haben sie auf dem 'Hurricane' und bei Raab in der nicht ausgestrahlten Zugabe auch gespielt - geil...". Ich will euch nicht mit unseren Schwärmereien langweilen. Mir geht es darum, euch zu verdeutlichen, wie tief die Chilis sich in ihrer fast 20jährigen Karriere in unseren Herzen verankert haben.
Bei "By The Way" ist das wieder einmal nicht anders: 16 Songs, um die in den kommenden Jahren unserer Meinung nach niemand wirklich herumkommen wird. Der Titeltrack etwa hat sich ja inzwischen in nahezu jedes Ohr gebrannt. Erinnert euch: Bei "Scar Tissue" vom Vorgänger "Californication" war es ähnlich - was folgte, waren drei Jahre Dauer-Chili-Beschallung...
Wir prophezeien, dass das bei dem neuen Output der Kalifonier nicht anders sein wird. Insgesamt gehen Chad, Anthony, John und Flea zwar etwas ruhiger zur Sache, jedoch stellt dieser Umstand kein Manko dar. Natürlich Funkhoppen sich die Crossover-Pioniere auch durch das ein oder andere Stück ("Can't Stop") oder trauen sich in bislang unbekanntes Terrain vor ("Midnight", mit Streichern (!) oder das countryesque "Cabron" mit schmieriger Steelguitar), trotzdem überwiegt auch nach mehrmaligem Hören der Eindruck, ein nach Chili-Maßstäben ruhiges, aber auch in sich geschlossenes, rundes Album vorliegen zu haben.
Wieder einmal können wir nur eine 1a-Kaufempfehlung aussprechen und wünschen euch einen (oder besser noch: ganz viele davon) Chili-Feiertag!
 
Ole Cordua
> Alle Beiträge von Ole Cordua
 
Weitere CDs von Red Hot Chili Peppers:
> Greatest Hits
> One Hot Minute
> Californication


Review   Red Hot Chili Peppers bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007