copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Megadeth Cryptic Writings   CD-Review ::: Megadeth - Cryptic Writings

Review Megadeth - Cryptic Writings  
Review

Megadeth
Cryptic Writings
Spin Rec. / EMI

Metal
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Story ::: März 2008
Bandpage
Letzte News ::: 04.04.2002

Da ist sie nun endlich, die neueste Veröffentlichung der Fa. Megadeth, das nunmehr vierte Album der Band (jawohl) um und mit Dave Mustaine.
Als diese Besetzung (damals neu: Marty Friedman (g) und Nick Menza (d)) 1990 ihr erstes gemeinsames Album veröffentlichte, gab man ihr die Beständigkeit von Tech..... und wähnte "Rust In Peace" außerdem als das letzte Album der Band (Mustaine und Ellefson waren in dieser Zeit drogenabhängig und insbesondere Mustaine hat einige üble Ego-Trips gefahren).
So, und nun genug in der Vergangenheit gewühlt und den aktuellen Gegebenheiten, sprich: dem aktuellen Werk der Herren Megadeth zugewandt, welches eine gut gelungene Auswahl von zwölf Songs enthält, allerdings keinen richtigen Kracher, wie seinerzeit "Wake Up Dead" (Peace Sells..") oder "Hook In Mouth (So Far, So Good...)", als auch "Tornado Of Souls", "Hangar 18" und "Holy War" ('90, "Rust In Peace", das beste Album der Band und das Lieblingsalbum des unwürdigen Autors dieser unwürdigen Zeilen...) und "Symphony Of Destruction" ('92, "Countdown To Extinction") oder ".... Day" ('94, "Youthanasia"). D.h. nicht, daß die zwölf Songs auf "Cryptic Writings" schlecht sind, ganz im Gegenteil, allesamt intelligent gemachte, gefühlvolle Songs mit pfundigen Rhythmen, über denen die rotzige bis gefühlvolle Stimme von Dave Mustaine liegt (und die wird von Album zu Album besser). Wie schon auf den letzten beiden Alben scheut man sich auch hier nicht, eigentlich stilfremde Elemente, wie z.B. eine Blues Harp, einzusetzen ("Have Cool, Will Travel") und man merkt, daß die Band immer reifer wird, und sicher noch nicht auf der Höhe ihres Erfolges und ihres Könnens angekommen ist.
So, und das war's dann, hier noch Anspieltips: "I'll Get Even", "Sin" und "F.F.F." (wer mir sagt, woran mich das erinnert hat, bekommt bei Gelegenheit 'nen Drink von mir).
 
Koffer
> Alle Beiträge von Koffer
 
Weitere CDs von Megadeth:
> Peace Sells - But Who's Buying / So Far, So Good, So What! / Rust In Peace u.a.
> The World Needs A Hero


Review   Megadeth bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007