copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review J.B.O. United States of Blöedsinn   CD-Review ::: J.B.O. - United States of Blöedsinn

Review J.B.O. - United States of Blöedsinn  
Review

J.B.O.
United States of Blöedsinn
Lawine / BMG
erschienen im August 2004
Heavy Metal
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Interview ::: November 2002
TV Blöedsinn (DVD)
Bandpage

Pink!??? Diese abschreckende Farbe der schrillen Achtziger ist die favorisierte Farbe von J.B.O. und macht die Band allein dadurch schon zu einem Außenseiter in der Metal-Szene (steht man dort doch eher auf gedecktere Farben). Das neue Album "United States Of Blöedsinn" schlägt in die gleiche Kerbe wie auch seine Vorgänger und mag den ein oder anderen Metal-Fan auch zum Lachen bringen, denn J.B.O. nehmen mal wieder so ziemlich alles auf die Schippe, was den Menschen von heute so beschäftigt. Ob es um den Glauben, die Kirche, den Teufel oder um Horoskope geht, nichts ist sicher davor, mit einem blö(e)dsinnigen Text versehen zu werden. Der Track "Satan Ist Wieder Da", eine Coverversion des alten Hits "Tarzan Ist Wieder Da", ist beim ersten Hören noch ganz lustig und "The Kickers Of Ass" ist eine gute True-Metal-Nummer, wenn man vom Text absieht. Mit der Coverversion "Tutti Frutti" hält dann das absolute Grauen Einzug und den Titel "J.B.O. Wird Niemals Sterben" (übrigens ein schrecklicher Gedanke für alle J.B.O.-Hasser) hätte man sich auch sparen können. Aber solange es einen Markt für diese Art Musik gibt, wird sich der Song auf jeden Fall bewahrheiten.
Musikalisch ist an J.B.O. sicher nichts auszusetzen, denn die vier Jungs beherrschen ihre Instrumente und die verschiedenen Musikstile einwandfrei. Einfallsreich sind die Franken auch und ihre Nische haben sie so geschickt besetzt, dass sie auf dem diesjährigen W.O.A. die "Türen schließen" durften (was hoffentlich kein Dauerzustand wird).
"United States Of Blöedsinn" darf den Fans des "Blö(e)dsinn-Metal-Quartetts" nicht vorenthalten werden. Alle anderen werden sich sicher fragen, ob die nächste Scheibe vielleicht "Ballermann J.B.O." heißt? Publikum dafür gäbe es vor Ort sicher in Hülle und Fülle!
 
Ursula Kohl
> Alle Beiträge von Ursula Kohl
 
Weitere CDs von J.B.O.:
> Live-Sex


Review   J.B.O. bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007