copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Human Fortress Defenders Of The Crown   CD-Review ::: Human Fortress - Defenders Of The Crown

Review Human Fortress - Defenders Of The Crown  
Review

Human Fortress
Defenders Of The Crown
Massacre / Sony Music
erschienen im September 2003
Heavy Metal
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Bandpage

Wie alles im Leben hat auch die Entstehung von Human Fortress die berühmte und ureigene Bandlegende. Die lautet, ziemlich unspektakulär, dass es einst, genauer gesagt im Jahre 1997, im Hannoveraner Raum, zur Gründung einer Band mit dem Namen Timezone kam. Die wurde aber mit ihrer Sängerin nicht richtig warm und so fand man in Jioti Parcharidis den gesuchten Frontmann, um eine viel beachtete Demo-CD zu veröffentlichen. Im Jahre 2000 kam es dann endlich zum ersehnten Debüt-Album und mit dem Wechsel an Drums und Keyboard kristallisierte sich auch die eigentliche Band heraus. Nach diversen Wechseln bei Verlag und Label erscheint nun also "Defenders Of The Crown" als zweites Album bei Massacre Records.

Mit ihrer neuen CD will die Band sich vom "typischen europäischen Power-Metal" lösen und "den Songs einen eigenen Stempel ausdrücken", was über weite Strecken auch gelingt, wenngleich es wenig wirklich Neues zu hören gibt. Kein Aha-Effekt, oder gar ein überraschendes Aufhorchen, so dass der geneigte Hörer eventuell die zur Muschel geformte Hand entzückt ans Ohr legt. Was hier an das Hörorgan gelangt ist guter Metal, dessen man sich nicht zu schämen braucht. Denn, weiß Gott, gerade in diesem musikalischen Zweig der Rock-Musik, geben sich Radaubrüder sämtlicher Couleur ständig die Klinke in die Hand. Insofern kann durchaus zu einem runden, gelungenen, Album gratuliert werden.

Das Greifen nach den innovativen Sternen oder die Suche nach der Quadratur des Kreises wirkt in diesem Genre ein wenig abgegriffen und aufgesetzt. Was soll denn hier noch großartig abgeliefert werden außer guter, solider Handarbeit? Wenn das erfüllt wird, geht es in der Regel gewaltig ab und das ist auf jedem Fall schon mal die halbe Miete. "Defenders Of The Crown" hat sie jedenfalls schon drin.
 
Norbert Striemann
> Alle Beiträge von Norbert Striemann

Review   Human Fortress bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007