copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Harem Scarem Higher   CD-Review ::: Harem Scarem - Higher

Review Harem Scarem - Higher  
Review

Harem Scarem
Higher
Frontiers Records / Sony Music
erschienen im September 2003
Hard Rock
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Bandpage

Das hier tut nicht weh, darüber wird sich keiner aufregen – im positiven wie im negativen Sinne. Simpler (melodischer) Hard Rock, komponiert mit der Zielrichtung Airplay. Ist ja nicht schlimm, holt aber auch niemanden hinter dem Ofen hervor. Das gibt es schon seit Foreigner usw.: Wenn du mit Hard Rock ins Radio willst, musst du halt ein bis zwei Gänge runterschalten.

Harry Hess und Darren Smith erkannten das gegen Ende der Achtziger und verließen deshalb die Heavy Metal Band Blind Vengeance. Es brauchte dann allerdings doch einige Zeit, genauer gesagt bis 1991, um mit Unterstützung zweier alten Kumpels (Pete Lesperance und Mike Gionett) den Erstling auf den Markt zu bringen. Heimatland Kanada fand die Scheibe nicht ganz so schlecht und zwei Jahre später, den Nachfolger im Koffer, waren auch die Japaner angenehm angetan. So ging es dann langsam, aber beständig aufwärts.
Unterwegs machte der Stil dann noch einige kleine Wendungen mit: War es am Anfang noch eher gradliniger Rock, überragten beim zweiten Album die progressiven Töne. Heute also, einige Alben weiter, ist die Band bei Power Pop und melodischem Hardrock angelangt. Sänger Hess und Gitarrist Pete Lesperance haben alle bandinternen Querelen überlebt und sind somit für die derzeitige Richtung verantwortlich.

Das war`s eigentlich schon. Was soll man da noch weiter erzählen, außer Gefahr zu laufen, sich zu wiederholen. "Higher" ist eine CD mit gefälligen, seichten Rock-Stückchen, die in nahezu jedem Radioprogramm ihren Platz finden werden. Ob man aber "Higher" unbedingt sein Eigen nennen muss, sei einmal dahingestellt.
 
Norbert Striemann
> Alle Beiträge von Norbert Striemann
 
Weitere CDs von Harem Scarem:
> Weight Of The World


Review   Harem Scarem bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007