copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Fury In The Slaughterhouse The Color Fury   CD-Review ::: Fury In The Slaughterhouse - The Color Fury

Review Fury In The Slaughterhouse - The Color Fury  
Review

Fury In The Slaughterhouse
The Color Fury
EMI
erschienen im April 2002
Pop/Rock
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Monochrome (DVD)
Bandpage

Aufgewachsen bin ich in Hamburg. Dort kann man auch den Hannoveraner Sender ffn empfangen, was ich mangels anständiger Alternativen damals auch oft und gern tat. Und da Hannover neben ffn, monströsen Hallen, den Scorpions, Scooter, Heinz Rudolf Kunze und einem Bundesligaverein nicht viel zu bieten hat, pushten die Redakteure des Senders damals auch die dort beheimateten Fury In The Slaughterhouse, so gut sie nur konnten. Und ich gebe zu: "Radio Orchid" habe ich damals tatsächlich richtig gern gemocht.
Nun aber zum neuen Album "The Color Fury". Die 13 Tracks sind wieder richtig Fury, offensichtlich gelangten Kai und Thorsten Wingenfelder, Christian Decker, Gero Drnek, Rainer Schumann und Christof Stein-Schneider zu der weisen Einsicht, dass Ausflüge in den HipHop-Bereich ("Homeinside", 2000) eher eine Massenflucht, denn einen Kaufrausch in der Schar der Fury-Fans bewirken. Erster Pluspunkt. Den zweiten machen Fury In The Slaughterhouse mit dem reggaeesken (!) Allmand Brothers-Cover "Midnight Rider", weitere folgen. Alles in allem eine durchaus als gelungen zu bezeichnende Produktion, die jedoch in dieser Form auch gut und gerne vor zehn Jahren hätte erschienen sein können.
Jetzt in Köln kann ich ffn nicht mehr empfangen und die hier ansässigen Radiostationen pushen lieber andere Bands, was soweit in Ordnung geht, alsdass "The Color Fury" wenig Neues zu bieten vermag. Vielleicht können Fury In The Slaughterhouse mit diesem Album ja alte Fans zurückgewinnen? Warten wir's ab!
 
Ole Cordua
> Alle Beiträge von Ole Cordua
 
Weitere CDs von Fury In The Slaughterhouse:
> NIMBY
> Brilliant Thieves (2)
> Brilliant Thieves


Review   Fury In The Slaughterhouse bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007