copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Fear Factory Digimortal   CD-Review ::: Fear Factory - Digimortal

Review Fear Factory - Digimortal  
Review

Fear Factory
Digimortal
Roadrunner / Connected

Heavy Metal
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Interview ::: April 2000
Story ::: August 2002
Digital Connectivity (DVD)
Bandpage
Letzte News ::: 05.04.2004
Sound & Video

Der nächste Heavy Metal-Chartstürmer steht in den Startlöchern, um massenhaft in den CD-Shops der Republik unters Volk gebracht zu werden und in Endlos-Rotationen jede Alternative-Disko zur Sauna zu machen. Wer glaubt, Obsolete kann qualitativ nicht mehr erreicht werden, wird jetzt eines besseren belehrt. "Digimortal" reicht nicht nur an den Vorgänger, der immerhin schon drei Jahre auf dem Buckel hat, heran, sondern kann ihn stellenweise sogar toppen. Wie kann das sein, wo die beiden Alben doch sehr, sehr ähnlich klingen, wollt ihr wissen? Das Songwriting macht's! Fear Factory liefern auf "Digimortal" wahre Hits ab, die auch Skeptiker einfach überzeugen müssen. Natürlich kann man über nicht-existente Death-Grunts ein paar negative Worte verlieren und auch die verstärkt melodische Seite der Band, die in jedem Stück durchscheint, wird wieder Kritiker auf den Plan rufen – aber grundsätzlich zählt doch nur das Ergebnis. Auch wenn es manche anders sehen werden – Fear Factory lassen es wieder richtig krachen. Die bekannten Stakkato-Rhythmen grooven wie Sau, ohne gewollt progressiv zu klingen, aber trotzdem immer noch einzigartig und unkonventionell und sogar die verstärkten Elektronik-Einflüsse verschmelzen mit dem aggressiven Gesamtsound zu einem Guss. Wer zum Beispiel die potenzielle zweite Single-Auskopplung "Invisible Wound "einmal auf sich wirken lässt, wird das Wort Ausverkauf einfach nicht mehr reinen Gewissens in den Mund nehmen können.
"Digimortal" spricht für die Entwicklung, die Fear Factory durchgemacht haben. Wahre Fans werden definitiv nicht enttäuscht sein.
 
Thorsten Wilms
> Alle Beiträge von Thorsten Wilms
 
Weitere CDs von Fear Factory:
> Hatefiles
> Concrete
> Demanufacture


Review   Fear Factory bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007