copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Fatboy Slim Palookaville   CD-Review ::: Fatboy Slim - Palookaville

Review Fatboy Slim - Palookaville  
Review

Fatboy Slim
Palookaville

Big Beat / Dance Music
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Live On Brighton Beach - Big Beach Boutique II - The Movie (DVD)
Bandpage

Auf die Frage, was der Hauptunterschied zwischen dem Fatboy-Slim-Vorgänger-Album "Halfway Between The Gutter And The Stars" und dem neuen LongPlayer "Palookaville" sei, antwortete Norman Cook in einem Interview: "Es ist viel Song-orientierter. Ich habe ja bereits auf dem letzten Album mit verschiedenen Sängern experimentiert, aber es waren nicht wirklich Songs. Jetzt allerdings haben die Stücke viel mehr die klassische Strophe/Refrain/Mittelteil/Bridge/Refrain-etc.-Struktur eines Songs. Davor war es nur Wiederholung/Wiederholung/Wiederholung/ein paar Riffs/Breakdown/Steigerung/Wiederholung usw." Diese Aussage machte mir Angst, da mir das Album bis dato nicht zu Ohren gekommen war. Sollte der Spaß nun vorbei sein? Mutiert der Ex-Housmartin nun zum Singer/Songwriter?

Keine Angst, das liest sich alles deutlich schlimmer, als es letztlich in den Ohren klingt. Ein Großteil der zwölf neuen Stücke dürfte die Massen erneut zu orgiastischer Abfeierei animieren. 53 Minuten lang feuert Cook vier Jahre nach "Halfway Between The Gutter And The Stars" dem geneigten Partyvolk erneut Tanzsalven in die Beine, das eine oder andere Mal von Gastsängern unterstützt - etwa vom Blur-Frontmann Damon Albarn, Bootsy Collins oder dem Rapper Lateef.

Auf den Fatboy ist eben doch Verlass. Selbst wenn auf "Palookaville" laut Meister alles anders ist, bleibt das meiste immer besser. Alles klar? Anspielltipps gibt's auch noch: Don't Let The Man Get You Down" (1), "Wonderful Night" (3) und "El Bebe Masoquista" (6).
 
Ole Cordua
> Alle Beiträge von Ole Cordua
 
Weitere CDs von Fatboy Slim:
> Live On Brighton Beach


Review   Fatboy Slim bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007