copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Enola Fall We Never Sleep   CD-Review ::: Enola Fall - We Never Sleep

Review Enola Fall - We Never Sleep  
Review

Enola Fall
We Never Sleep
theARTillery / Cargo
erschienen im November 2005
Indie Pop
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Bandpage
Sound & Video

Schnee. Überall. Um mich herum - nicht in Tasmanien, der Heimat von Enola Fall. Um die geht es hier nämlich. Und um den Schnee. Draußen. Denn der hatte, neben dem Glas Rotwein vor mir, eine nicht unwesentliche Mitschuld an meiner Zuneigung zu "We Never Sleep", beileibe nicht das Erstlingswerk der Band. Beim Blick auf eine beinahe kitschige, verschneite Landschaft und dem daraus resultierenden inneren Frieden stellte ich für den melancholischen wie spröden Indie Pop eine ideale Zielscheibe dar, der mich die Vergleiche des Infos mit Radiohead, Sigur Rós oder den Bright Eyes wohlwollend abnicken ließ. Auch wenn diese Bands (noch) in einer anderen Liga spielen, so haben Enola Fall durchaus stilistische Gemeinsamkeiten mit ihnen (und da die Namedropping-Keule schon mal rotiert, will ich gestehen, dass ich mich dabei ertappe, wie ich an ein Negativ der Shins dachte, aber das nur am Rande). Zufällig die gleichen Waffen gewählt, so könnte man das umschreiben. Ähnlich? Ja gut, aber Kopie? Nein. Nein nein. Was bleiben wird, wenn der Schnee geschmolzen ist? Ein Album voller zerbrechlicher Momente, wunderschönen Melodien und mit einer vielseitigen Stimme, die mich anfänglich verwundert zum Booklet greifen ließ, ob es denn wirklich nur ein Sänger sei, sich nun aber zu einem kaum mehr zu missen wollenden Begleiter gewandelt hat. Als Draufgabe gibt es Videoumsetzungen von zweien der Höhepunkte, das wunderbare "Jerusalem" und das putzig-sehenswerte animierte und genauso wunderbare "Hope Against Hope". Vorzüglicher Abschluss eines ebensolchen Albums.
 
Tom Küppers
> Alle Beiträge von Tom Küppers

Review   Enola Fall bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007