copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Earth, Wind & Fire Illumination   CD-Review ::: Earth, Wind & Fire - Illumination

Review Earth, Wind & Fire - Illumination  
Review

Earth, Wind & Fire
Illumination
Sanctuary / Rough Trade
erschienen im September 2005
Funk & Soul
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Jetzt bei iTunes downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
In Concert (DVD)
Bandpage

War man 2004 schon unendlich neidisch, dass Earth, Wind & Fire wieder einmal durch die USA tourten (im Handgepäck hatten sie die legendäre Rock-Combo Chicago), konnte man es dieses Jahr erneut sein, da aufgrund des gigantischen Erfolges diese Tour wiederholt wurde. Zum Glück kamen die Herren aber auf die geniale Idee, ein neues Album auf den Markt zu schmeißen. So etwas muss nicht zwangsläufig etwas Gutes bedeuten, bedenkt man, dass die größten Erfolge schon etliche Jahre zurück liegen. Oft bleibt nicht viel mehr übrig als ein fader Beigeschmack.

In diesem Fall jedoch resultieren aus dem Hörvergnügen ein breites Grinsen und sehr bewegte Hüften - "Illumination" ist schlichtweg genial. Kein Wunder, bedenkt man, dass unter anderem Mastermind Raphael Saadiq die Regler schwingt und auch ins Mic haucht. Zwar bräuchten Maurice White und Philip Bailey vocaltechnisch keine Unterstützung, schön ist es aber trotzdem. Desweiteren werden die Alt-Helden von Will.I.Am (Black Eyed Peas - was war eigentlich mit deren Album los? Keine Lust mehr?), den altbewährten Jam/Lewis und Big Boi (Outkast) produziert. Und alle geben sich 'ne Menge Mühe. Man spürt förmlich, wie ehrfürchtig und sorgsam jeder einzelne Track ausgewählt und fertig gestellt wurde, wollte man vor den alten Helden der Jugend doch gut dastehen. Und trotz dieser hippen Produzentenschar klingt das Album genau wie ein typisches Earth, Wind & Fire-Album, was ich total großartig finde.

Die Identität ist gewahrt worden, aber du kannst "Illumination" auch jedem 20-Jährigen vorspielen, ohne als reaktionärer Greis zu gelten. Große Musik!

"Illumination" bitte massenweise kaufen, dann kommen die achtfachen Grammy-Gewinner vielleicht auch mal nach Europa...
 
Der Heilige Thöm
> Alle Beiträge von Der Heilige Thöm

Review   Earth, Wind & Fire bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007