copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Deadsoul Tribe The January Tree   CD-Review ::: Deadsoul Tribe - The January Tree

Review Deadsoul Tribe - The January Tree  
Review

Deadsoul Tribe
The January Tree
Inside Out / SPV
erschienen im August 2004
Progressive Rock
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Bandpage

Ein spannungsgeladener Basslauf, dann einsteigende Drums und kurz darauf dröhnende Gitarren - tolle, klassische Steigerung, die den Einstieg zum Eröffnungssong "Spider And Flies" bietet. So werden musikalische Dramen aufgebaut.
Verantwortlich hierfür zeichnet der aus San Diego stammende und in Wien lebende Devon Graves, Mastermind und eine Hälfte des Duos Deadsoul Tribe. Graves singt, spielt Gitarre, Keyboards und Flöte, schreibt, arrangiert und produziert. Da bleibt wenig Luft für Drummer Adel Muostafa, dem hier immerhin die Mitarbeit an drei Songs zugestanden wird.

"The January Tree" wirkt über lange Strecken düster und ist vom Gesamtaufbau sicherlich als ein sehr homogenes Album zu bezeichnen. Trotzdem fallen insbesondere zwei Stücke aus dem Rahmen, was aber nicht unbedingt störend wirkt - im Gegenteil, denn Toy Rockets klingt mit seinem Flötenspiel wie eine (gelungene) Reminiszenz an Jethro Tull und "Waiting For The Answer" mit seinen schweren Beats und dem fordernden Gesang im Refrain als ein zutiefst schwermütig-emotionales Stück.
Alte Freunde von Graves werden sich über die Neueinspielung von "Just Like A Timepiece" freuen, das erstmalig auf seinem '93er Soloalbum ("The Strange Mind Of Buddy Lackey") erschien. Große Ähnlichkeiten zwischen "Psychotic Waltz" (die er 1997 verließ) und Deadsoul Tribe sind aber auf "The January Tree" nicht auszumachen. Dafür wirkt das vorliegende Album ungekünstelter und wesentlich eigenständiger.
 
Norbert Striemann
> Alle Beiträge von Norbert Striemann

Review   Deadsoul Tribe bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007