copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review David Bowie Black Tie, White Noise (Special Edition)   CD-Review ::: David Bowie - Black Tie, White Noise (Special Edition)

Review David Bowie - Black Tie, White Noise (Special Edition)  
Review

David Bowie
Black Tie, White Noise (Special Edition)
EMI
erschienen im August 2003
Soul, Funk, Rock und Pop
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Ziggy Stardust And The Spiders From Mars (DVD)
Best Of Bowie (DVD)
Bandpage
Letzte News ::: 08.08.2002
Moonage Daydream (Buch)

Nach seinem mehr als fragwürdigen Ausflug in den Brachial-Rock ("Tin Machine" I & II) kehrte der Thin White Duke 1993 mit diesem damals auf Arista veröffentlichten und jetzt erstmals auf EMI erhältlichen Album zu einem groovenderen Sound zurück. Mit Ex-Chic-Boss Nile Rodgers holte sich Bowie zudem wieder den Mann als Produzenten ins Boot, der ihm zehn Jahre zuvor einen der größten kommerziellen Erfolge seiner Karriere beschert hatte, das Mega-Album "Let's Dance". Bowie gab sich jetzt wieder sophisticated und soulful, zeigte sich experimentierfreudig (u.a. im Jazz-infizierten "Looking For Lester" mit seinem Namensvetter aus dem Avantgarde-Jazz, Lester Bowie) und er coverte wieder einmal Songs, u. a. von Morrissey ("I Know It's Gonna Happen Some Day"). Dieses Album, das deutlich für die Clubs produziert war, klingt mit seinen wummernden Drums und den flirrenden Sequencer heute natürlich – nennen wir es vorsichtig – "ein wenig uncool". So schlecht, wie manche Kritiker aber den Dance-Rock von "Black Tie, White Noise" heute sehen wollen, war und ist er nicht. Der Titel-Song etwa mit dem Sax-Solo von Bowie selbst und einem sphärisch-schönen Background-Chor ist auch heute noch ein wunderbarer Song im Spannungsfeld zwischen Soul, Funk, Rock und Pop. Interessant für Fans ist diese Special Edition schon deshalb, weil sie neben dem Original-Album noch eine zweite CD mit insgesamt zwölf raren, quasi nicht mehr anderweitig erhältlichen Tracks und Mixes enthält, etwa "Real Cool World" aus dem gleichnamigen Soundtrack oder eine indonesische (!) Version von "Don't Let Me Down And Down". Tonträger Nr. 3 ist eine DVD mit einem längeren David Bowie-Interview, Live-Aufnahmen aus den Hollywood Center Studios in Los Angeles und den Videos zu den damals ausgekoppelten Singles. Übrigens: Dieses Set ist zeitlich limitiert und nur bis zum 31.12.2003 erhältlich!
 
Andreas Kötter
> Alle Beiträge von Andreas Kötter
 
Weitere CDs von David Bowie:
> David Live
> Stage
> Ziggy Stardust And The Spiders From Mars - The Motion Picture Soundtrack
> Heathen
> Outside


Review   David Bowie bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007