copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Bright Eyes I'm Wide Awake, It's Morning   CD-Review ::: Bright Eyes - I'm Wide Awake, It's Morning

Review Bright Eyes - I  
Review

Bright Eyes
I'm Wide Awake, It's Morning

Folk
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Story ::: Juni 2007
Bandpage

Spätestens seit der Veröffentlichung des letzten Bright-Eyes-Albums, "Lifted...", wollten die Lobeshymnen auf Conor Oberst nicht mehr abreißen. Von seinem unglaublichen Talent war allenthalben die Rede, von einem neuen Bob Dylan, der die Folkwelt revolutionieren würde. Und auch wenn die erste Seite der 2003 erschienen Doppel-LP durchaus als unhörbar zu bezeichnen ist, was der Rest des Albums zu bieten hatte gab fraglos die Berechtigung, dieses als Meisterwerk zu bezeichnen.

Zwei Jahre später nun scheint Oberst wahrhaft omnipräsent zu sein, kaum ein Musikmagazin, von dem einem nicht der schüchterne Blick des 24-Jährigen entgegenschlägt. Einen Medien-Liebling haben wir da vor uns, keine Frage, und der Hype, der um die Person des Saddle-Creek-Gründers betrieben wird, ist durchaus dazu angetan, einem die Person als auch die Musik des Coron Oberst durchaus abspenstig machen. Sich aus diesem Grund seinem Schaffen zu verweigern aber wäre ein wahrhaftig großer Fehler, denn, soviel steht fest, Obersts jüngste Veröffentlichungen zählen zweifellos zum Großartigsten, was Songwriter je auf Platte gebannt haben. Nach Tom Waits, Bruce Springsteen oder Frank Black geht Conor Oberst mit "I'm Wide Awake, It's Morning" und "Digital Ash In A Digital Urn" das Wagnis ein, zeitgleich zwei Alben zu veröffentlichen, ein Wagnis, an dem zahlreiche nicht zu unterschätzende Künstler, darunter der oben erwähnte Springsteen, grandios gescheitert sind. In diesem Fall aber ist der Sinn dieser doppelten Veröffentlichung kaum in Frage zu stellen - zu unterschiedlich präsentiert sich Oberst auf diesen beiden Werken. "I'm Wide Awake, It’s Morning" stellt dabei die kleinere Überraschung dar, sondern ist das, was man von Oberst mehr oder weniger erwartet hatte, wenngleich sicherlich nicht in dieser Güte: ein atemberaubendes Folk-Album, das mit herzergreifenden feinen Gitarren-Kunstwerken aufwarten kann, die ob ihrer unzähligen wunderschönen wie traurigen Momente von der ersten Sekunde an ihre zarten, aber unzerreißbaren fesselnden Bande auswerfen.

Völlig neue Welten aber eröffnen sich mit "Digital Ash In A Digital Urn", das, wie es der Titel schon dezent andeutet, wahrhaftig so etwas wie ein elektronisches Folk-Album geworden ist. Was sich im ersten Moment paradox anhört, funktioniert in diesem Fall in fast genialer Art und Weise: elektronische, ja manchmal fast Industrial-Klänge gehen mit dem feinen Gitarrenspiel Obersts eine Symbiose ein, die sowohl überraschender als auch harmonischer kaum sein könnte. Ein mächtiger, gekonnter Befreiungsschlag ist das, mit dem Oberst zwar nicht seine Wurzeln verleugnet, aber sich sämtlicher stilistischer Fesseln entledigt, die ihm jemals in seinem Wirken hätten einengen können. Vielleicht vermag "Digital Ash In A Digital Urn" aufgrund seiner Unberechenbarkeit einen Tick mehr zu überzeugen als sein ruhiger Bruder "I'm Wide Awake, It's Morning", unzweifelhaft aber ist, dass keines dieser beiden Meisterwerke seine Schönheit ohne das jeweilige Gegenstück in seiner ganzen Pracht entfaltet hätte.
 
Arnulf Woock
> Alle Beiträge von Arnulf Woock
 
Weitere CDs von Bright Eyes:
> Digital Ash In A Digital Urn
> Letting Off The Happiness / Fevers And Mirrors / Lifted Or The Story Is In The Soil, Keep Your Ear To The Ground
> Lifted Or The Story Is In The Soil, Keep Your Ear To The Ground


Review   Bright Eyes bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007