copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Bright Eyes Letting Off The Happiness / Fevers And Mirrors / Lifted Or The Story Is In The Soil, Keep Your Ear To The Ground   CD-Review ::: Bright Eyes - Letting Off The Happiness / Fevers And Mirrors / Lifted Or The Story Is In The Soil, Keep Your Ear To The Ground

Review Bright Eyes - Letting Off The Happiness / Fevers And Mirrors / Lifted Or The Story Is In The Soil, Keep Your Ear To The Ground  
Review

Bright Eyes
Letting Off The Happiness / Fevers And Mirrors / Lifted Or The Story Is In The Soil, Keep Your Ear To The Ground
V2 / Rough Trade
erschienen im November 2004
Singer/Songwriter, Indie Rock
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Story ::: Juni 2007
Bandpage

There is something about Nebraska. Oder zumindest den mittleren Westen der USA. Ein gewisses Moment der, sagen wir, Länge und Weite kann man Conor Obersts Musik nicht absprechen. Das wiederveröffentlichte mittlere Werk seines verlängerten Arms, der Band Bright Eyes, ist, wenn man davon sprechen kann, ein Kette von Depressions-Attacken. Oberst schreit, wimmert, säuselt mit feuchter Stimme. Patti Smiths Selbstzerfleischungen klingen an. Doch immer wenn er kurz vor dem Selbstmord ist, flackert kurz die Entspannung auf ("Method Acting") und er gewährt einen kurzen Blick unter seine Motorhaube: Frech, witzig und unheimlich erfindungsreich: Mal hallt es, mal rezitiert ein kleiner Junge aus einem unverständlichen Erwachsenenbuch, dann wird eine Autofahrt zum basic track eines Songs. So geht es weiter durch Oberst-Land, das mit jeder Note mit dem tradierten Songwriter-Gesetzbuch bricht. In diesem sound- und produktionsästhetischen Eklektizismus ähnelt Oberst sehr seinem Landsmann Eels.

Er ist kein Cowboy, kein Hobo und auch kein Armleuchter. Vielleicht ist Conor Oberst tatsächlich der neue Dylan, den der NME in ihm immer sehen möchte. Und was er drauf hat: Oberst war immerhin erst 22, als er das jüngste der Reissues "Lifted Or The Story Is In The Soil, Keep Your Ear To The Ground” (allein der Titel…) komponierte. Die Verse der Strophen sind im Booklet als Lauftext, quasi wie ein Roman zu lesen. "You Will. You? Will. You? Will. You? Will." heißt da ein Song. Oberst singt vom Hass auf den Liebhaber "You say that I treat you like a book on a shelf. I don’t take you out that often...I completed you and that is why you are here.” Und die Pfeile, die er ausschießt, kehren dann in sein Herz zurück: "You will return to me...Because if you don’t this book is all lies.” Dazu erklingt ein optimistischer Folk-Stomper. Härter noch "Waste Of Paint". Nachdem ein gescheiterter Freund bedauert wird, schreibt sich der Erzähler die Attribute der Nutzlosigkeit und des Selbstmitleids selbst zu. "Everything I made is trite and cheap and waste of paint."

Die zweifelsohne inszenierte Tragik und das Drama hat bei Oberst Methode. Niemals sarkastisch nimmt er den Hörer mit in seine poetische Gummizelle. Man wird mit jedem Song unmittelbarer Zeuge eines lebensbedrohlichen Schuldbekenntnisses. Die Worte schlingen sich einem selbst gefährlich um den Hals: "I kissed a girl with a broken jaw, that her father gave to her" ("The Calender Hung Itself").

Keine Frage, Conor Oberst hat reichlich Talent. Es muss im Songwriting nicht immer um banale Betroffenheitslyrik gehen. Diese Ebene hat Oberst wahrscheinlich schon mit 13 hinter sich gelassen. Was er hier auftischt ist Psychoanalyse am Rande des Wahnsinns. Klar, auf diesen harschen Pessimismus muss man sich erst langsam einlassen. Wer diesen Prozess durchwandert, erlebt hinterher - tja - nicht weniger als eine Reinigung.

Info: Kurz vor VÖ der beiden neuen Studioalben legte V2 Records diese drei Alben aus Bright Eyes' Backkatalog wieder auf: "Letting Off The Happiness" (1998), "Fevers And Mirrors" (2000) und "Lifted Or The Story Is In The Soil, Keep Your Ear To The Ground" (2002)
 
Oliver Schwesig
> Alle Beiträge von Oliver Schwesig
 
Weitere CDs von Bright Eyes:
> Digital Ash In A Digital Urn
> I'm Wide Awake, It's Morning
> Lifted Or The Story Is In The Soil, Keep Your Ear To The Ground


Review   Bright Eyes bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007