copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Accept All Areas - Worldwide (97)   CD-Review ::: Accept - All Areas - Worldwide (97)

Review Accept - All Areas - Worldwide (97)  
Review

Accept
All Areas - Worldwide (97)
G.U.N. / BMG

German Heavy Metal
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de

Ja, das wars. Mit diesem Doppel-Live-CD-Pack verabschieden sich Udo Dirkschneider/voc, Wolf Hoffmann/g, Peter Baltes/b sowie Stefan Kaufmann und Stefan Schwarzmann/dr als Accept von den Fans weltweit. Lange Zeit hat die Chemie zwischen den Musikern aus dem Bergischen Land gestimmt und Meilensteine der Rockmusik geschaffen, ja sogar das Gütezeichen "German Heavy Metal" weltweit etabliert. Volle Konzerte und einstimmige Publikumschöre waren an der Tagesordnung; und auch nach der fünfjährigen Trennung schlossen die Alben nahtlos aneinander an.
Selbst die Fans, die schon alle oder vielleicht fast alle Accept-Scheiben besitzen, werden an dem fast zwei Stunden langen Live-Sampler mit 20 Titeln ihre Freude haben. Ein Kracher nach dem anderen tönt sauber und fett aus den Boxen und bringt das Blut in Wallung. Eine belebende Wirkung setzt ein und in manchen Fällen auch ein unwiderstehlicher Bewegungsdrang. Wundert euch nicht, wenn ihr auf einmal den Tisch zur Seite schiebt uund euch beim freudigen Abrocken wiederfindet. Viele Songs sind einfach Hymnen, und nicht nur die Refrains können wir im Schlaf mitsingen.
Direkt nach dem Opener "Starlight" reihen sich "London Leatherboys", "I don't wanna be like you" und "Breaker" aneinander, hammerhart gefolgt von "Slaves to Metal" und einer fast 11-minütigen Version von "Princess of the Dawn" ... da kann man genüßlich Wolfs Gitarrenspiel einsaugen und schließlich in den Chor einstimmen. Beim nächsten Song reitet man "Restless And Wild" durch die Grooves hin zum "Son of a Bitch". Ist man nach "This one's for you", "Bulletproof" und "Too high to get it right" noch im Fieber, muß man schnell die CD wechseln - und weiter geht's mit "Metal Heart" und "Fast as a shark". Dann folgt das zweite dicke Bonbon: "Balls to the Wall", ebenfalls gute 11 Minuten lang. Der Zeitsprung von 11 Jahren wird mühelos überwunden: "What else" schließt sich an, und auf "Sodom and Gomorra" folgen konsequent "The Beast Inside" und der super tanzbare Rocker "Bad Habits Die Hard". Mit "Stone Evil" und "Death Row" ist man dann schon am Ende angelangt.
"Accept All Areas - Worldwide" enthält Aufnahmen ihrer letzten drei Welttourneen im Zeitraum 1993-96 und bietet außer den Live-Aufnahmen von sechs amtlichen Klassikern weitere 14 Stücke, die bislang noch nie in Live-Versionen veröffentlicht wurden. Die Auswahl der Songs aus rund 25 Jahren ACCEPT ist wirklich repräsentativ (bezeichnenderweise finden sich keine Titel der jeweils letzten Alben "Russian Roulette"/86 und "Predator"/96). Wer zudem die schönen Balladen wie "Winter Dreams" und "Writing on the Wall" liebt, die so rauh und eindringlich das Gemüt berühren, der muß sowieso auf die entsprechenden Studio-Alben zurückgreifen. (Seid ihr eigentlich auch schon MD-infiziert? Gute Sache, diese MiniDiscs, die mit ihren 75 wiederbespielbaren Minuten die gute alte MusicCassette ablösen, wobei man seine eigenen Mixe in erster Qualität hat und auch die Reihenfolge der aufgenommenen Stücke noch umsortieren kann.) Und, wie auch die Plattenfirma GUN betont, wer sonst kann das schwierige Erbe einer der erfolgreichsten deutschen Heavybands antreten, wenn nicht U.D.O. himself! Sowohl die vier Alben, die während der Trennungsphase von Accept entstanden, wie auch das jüngste Werk "Solid" von 97 erhalten uns den ungemein groovigen "German Heavy Metal" mit Udos unvergleichlicher Röhre. Accept the Boss - U.D.O.!
 
Monika Hensche
> Alle Beiträge von Monika Hensche
 
Weitere CDs von Accept:
> Predator


Review   Accept bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007