copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Lieblingstouren

anzeige
anzeige
 
  Story ::: Radiohead
Review

11.09.2001

September 2001

Ein Tag, den so schnell niemand vergessen wird

Weitere Inhalte zu Radiohead

Amnesiac (CD)
Kid A (CD)
OK Computer (CD)
The Bends (CD)
Letzte News ::: 01.06.2005
Bandpage
 
11.09.2001, 11.00h
Abfahrt nach Berlin. Radiohead sollen heute in Berlin auftreten. Der einzige Sologig der Band in Deutschland dieses Jahr. Vorfreude auf den Abend, "Kid A" rotiert im CD-Wechsler.

11.09.2001, 15.30h
Pause 100 km vor Berlin bei Mc Donalds: Von Staus genervt vernehmen wir nur flüchtig im Hintergrund die Nachricht, dass ein Flugzeug in das World Trade Center in New York gestürzt sei. Regen, Weiterfahrt, es läuft "OK Computer".

11.09.2001, 16.30h
Ankunft in Berlin bei einem Freund. Tränen in seinen Augen. Wir begreifen langsam - das TV hilft uns erbarmungslos auf die Sprünge: Der zweite Turm ist gerade eingestürzt, das Pentagon brennt lichterloh. Fassungslos verfolgen wir die Bilder, Tränen inzwischen auch bei uns.

11.09.2001, 18.30h
Wir diskutieren, ob Radiohead wohl spielen werden, niemand kann uns Auskunft darüber erteilen. Lust zu feiern hat keiner. Trotzdem beschließen wir, kurz essen zu gehen und uns dann auf den Weg zu machen.

11.09.2001, 19.30h
Abfahrt in den Osten Berlins, trotz Navigationshilfe verfahren wir uns. Es regnet noch immer. Dann die Nachricht im Radio, dass sich am späten Nachmittag die Musiker, Manager und Veranstalter zusammengesetzt haben. Wir können es kaum glauben: Radiohead spielen also tatsächlich. Kurz darauf meint einer von uns, dass dieses Konzert mit Sicherheit ein Desaster oder ein Highlight werden müsse - etwas dazwischen gäbe es nicht. Allgemeine Zustimmung, danach wieder Schweigen. Es regnet noch immer.

11.09.2001, 20.10h
Ankunft irgendwo in Nähe der Konzertbühne, die Beschilderung zum Parklatz fehlt, vielleicht haben wir sie auch übersehen. Wir hören im Hintergrund ganz leise Musik. "Ist das schon Radiohead?" Unterwegs werden erste Songs identifiziert - ja, sie spielen schon. Passt irgendwie zu unserer Stimmung.

11.09.2001, 20.30h
Offensichtlich sind wir nicht die einzigen, die zu spät kommen - die wunderschöne Location ist nur zu gut zwei Dritteln gefüllt. Wir stellen uns auf einen Tribünenplatz. Nach den Tracks nur verhaltener Beifall, alle scheinen wie gelähmt. Thom Yorke stammelt zwischendurch, dass alle nicht gut drauf sind und entschuldigt sich dafür, dass alles etwas "mute" abgehe. Später dann: "What can I say? There's absolutely nothing to say!" Der Sound ist brillant.

11.09.2001, 21.15h
Inzwischen ist die Berliner Wuhlheide gut gefüllt. Erst jetzt fällt uns auf, wie gut die Nähe zu anderen Menschen tut.

11.09.2001, 21.30h
Die Musiker verlassen die Bühne. Das Publikum feiert verhalten, Radiohead lassen sich auch nicht lange bitten und geben zwei Zugaben. Vor dem definitiv letzten Track noch einmal eine Ansprache: "Betet, dass George W. Bush jetzt nicht den dritten Weltkrieg beginnt!". Dann "Street Spirit", die Regentropfen vermischen sich bei einigen wieder mit Tränen, viele setzten sich trotz der klitschnassen Bänke hin.

11.09.2001, 23.30h
Der Fernseher bleibt aus, wir ziehen trockene Klamotten an und diskutieren über die Geschehnisse in den Vereinigten Staaten und den Gig von Radiohead.
Gut, dass sie gespielt haben. Das Leben muss weitergehen.

Ole Cordua


  Radiohead bei ebay

 

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007