copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Lieblingstouren

anzeige
anzeige
 
  DVD-Review Fear Factory - Digital Connectivity
Review

DVD-Review ::: Fear Factory - Digital Connectivity  
Review

Fear Factory
Digital Connectivity
Roadrunner
Hard-Core

PAL
FSK: ab 16 Jahren
Sprache: englisch
 
> DVD-Preisvergleich
Hatefiles (CD)
Concrete (CD)
Demanufacture (CD)
Digimortal (CD)
Interview ::: April 2000
Story ::: August 2002
Bandpage
Letzte News ::: 05.04.2004
Sound & Video


Kaum ist diese DVD erhältlich, haben Fear Factory das Zeitliche gesegnet. Ich möchte wirklich nicht sentimental werden, aber so erhält „Digital Connectivity“ leider den traurigen Beigeschmack eines Abschiedsgeschenkes. Schade um eine innovative und großartige Band, danke für eine eindrucksvolle DVD, welche die Features des Mediums komplett ausreizt. So muss es gemacht werden! Vier Alben umfasst die Karriere der Band, und anstatt die Clips jeder Scheibe zu sammeln und ein aktuelles Konzert zu bieten (siehe Pro-Pain), wurde „Digital Connectivity“ zu einer Abend-füllenden Reportage, die alle Stationen der Bandgeschichte fesselnd wiedergibt. Wir sehen Burton und seine Kollegen bei der Arbeit im Studio, beim Talk mit Porno-Gott Ron Jeremy oder als Thema der US-TV-Nachrichten. Und natürlich auch auf der Bühne. Besonders spannend für Fans: die Frühphase von Fear Factory. Konzerte in kleinen Clubs einerseits, auf der Bühne des Dynamo-Festivals andererseits. Gerade letzteren Auftritt von 1992 habe ich noch als Zuschauer in guter Erinnerung, auch wenn Sänger Burton C. Bell keine wirkliche Glanzleistung bringt. Die Menüs sind animiert und der komplette Film ist so in die einzelnen Schaffensphasen der Amerikaner unterteilt. Natürlich zählen dazu auch die offiziellen Videoclips. Wirklich „Value For Money“ bieten die acht Bonus-Tracks, die von B-Seiten oder sogar Playstation-Games stammen. Digital Connectivity macht deutlich: hier hat eine Band versucht einen kompletten Überblick über ihre Karriere zu geben und nicht einen schnellen Euro (wie hört sich das denn an?) zu machen. Vielleicht schon mit der Auflösung im Hinterkopf? Die Intention außer Acht gelassen: Fear Factory werden ihrem Image als mediale Band gerecht. Dieses DVD-Highlight ist das beste Beispiel dafür.
 
Thorsten Wilms
 

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007