copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Lieblingstouren

anzeige
anzeige
 
  DVD-Review Etta James - & The Roots Band - Burnin’ Down The House
Review

DVD-Review ::: Etta James - & The Roots Band - Burnin’ Down The House  
Review

Etta James
& The Roots Band - Burnin’ Down The House
Eagle Vision
Soul / Blues / Rock

DTS 5.1, Dolby Digital 5.1, 90 Minuten
FSK: ohne Altersbeschränkung
Sprache: Englisch
 
> DVD-Preisvergleich
Bandpage


Zum einen hat diese DVD nicht viel zu bieten. Die Features halten sich mehr als in Grenzen, aber ein guter Live-Gig einer großen Sängerin wie Etta James könnte sicherlich auch ausreichen und den Fan zufrieden stellen. Angepriesen wird diese DVD mit dem Titel "Burnin’ Down The House" mit der Behauptung, man fände Mrs. James und The Roots Band in absoluter Hochform vor. Sicher sind alle, und das schließt Mrs. James mit ein, sehr routiniert an ihren Instrumenten - aber das überwiegend aus langweiligen Perspektiven gefilmte Spektakel mit einer stets sitzenden Lady im Mittelpunkt ist nicht vom Hocker reißend. Selbst eigentliche Kracher wie "Born To Be Wild" oder "My Funny Valentine" werden hier in einer Art versaut, die es ziemlich uninteressant macht, weiter vor der Mattscheibe sitzen zu wollen. Gerade bei solchen Nummern, die ein gewisses Qualitätspotential von vornherein mitbringen, ist es enttäuschend, eine Etta James zu hören und zu sehen, die scheinbar kleinere Intonationsprobleme hat oder aber den Geist dieser Songs nicht verinnerlicht haben kann.
 
Carsten Bäumer
 

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007