copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Lieblingstouren

anzeige
anzeige
 
  DVD-Review Black Mark - Metal By Metal
Review

DVD-Review ::: Black Mark - Metal By Metal  
Review

Black Mark
Metal By Metal
Black Mark / Soulfood
Heavy Metal / Compilation

16:9, PCM Stereo 2.0
FSK: ohne Altersbeschränkung
Sprache: Englisch
 
> DVD-Preisvergleich
Bandpage


Das Label Black Mark hat mit dieser DVD auch auf Bands zurückgegriffen, die nicht mehr bei der Plattenfirma unter Vertrag sind (Tad Morose) oder unter diesem Namen nicht mehr am Start sind (Morgana Lefay). Die zehn Videos sind ohne Frage, ebenso wie die knackigen Metal-Songs, gut ausgewählt, auch gut gemacht, allerdings sind zehn offizielle Videos für eine DVD eine recht magere Ausbeute. Sicher, es kommt auch auf den Preis an, für den das Teilchen schlussendlich im Laden steht, kreativitätstechnisch hat sich hier aber keiner übernommen. Besonders die Videos von Morgana Lefay verfügen über eine gute Atmosphäre – auch wenn bei keiner der hier vertretenen Bands das Budget für Monster-Clips vorhanden ist. Gut gemacht sind sie dennoch alle und jeder, der auf düsteren Metal, Power Metal u.ä. steht, kommt auf seine Kosten. Memento Mori sind schon allein durch ihren Sänger Messiah Malcolin (Candlemass) ein Hammer, der schwere Doom-Metal der Jungs eh eine Klasse für sich und ebenso stehen die Clips dem auch in nichts nach. Das treibende "Devils Diner" von Lake Of Tears wird durch das Video auch entsprechend umgesetzt – auch wenn es nicht der Kreativität letzter Schluss ist, eine Band auf eine Bühne eines Nachtclub-ähnlichen Gebildes zu stellen und dazu ein Mädel rumhüpfen zu lassen. Eine kurzweilige DVD, aus der man sicher hätte mehr machen können, die aber den sogenannten Underground auch mal zum Zuge kommen lässt.

Songs:
01) Morgana Lefay - "Maleficium"
02) Memento Mori - "I Am"
03) Cemetary - "Sweet Tragedy"
04) Edge Of Sanity - "Black Tears"
05) Tad Morose - "Lost In Time"
06) Memento Mori - "Endlessly"
07) Lake Of Tears - "Devils Diner"
08) Morgana Lefay - "To Isengard"
09) Edge Of Sanity - "Uncontroll Me"
10) Lake Of Tears - "Ravenland"

Bonus-Material:
Agressor - "Someone To Eat"
 
Eva-Maria Übelhack
 

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007